Profil „Fertigungsplanung und Steuerung“

Je nachdem, wie die Schülerinnen und Schüler ihre Profile wählen, können unter Umständen nicht alle Profile angeboten werden.  Voraussetzung für die Bildung einer bestimmten  Profilklasse ist, dass sich ausreichend Teilnehmer/innen für das Profil entscheiden.

1. Informationen zum FPS-Profil

Produkte werden erdacht, konstruiert, gefertigt und vermarktet. Der Prozess nach der Konstruktion bis zur Fertigstellung des Produktes ist die Hauptdomäne der Fertigungsplanung und Steuerung, wobei bereits in der Konstruktion die Kompetenzen der Fertigungsplanung eingebracht werden um eine spätere reibungslose Fertigung zu ermöglichen. Bereiche, wie Qualitätsmanagement und Controlling gehören ebenso zu den Kernkompetenzen der Fertigungsplanung und Steuerung. Eine in der Industrie weltweit anerkannte Institution auf dem Gebiet der FPS ist der REFA Verband (Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung).

2. Inhalte der Ausbildung:

Die REFA – Grundausbildung 2.0 wird mit einer Abschlussprüfung abgeschlossen und ist Teil der Ausbildung im Fachprofil (Unterlagen von REFA und externe Prüfung, so dass Gebühren anfallen). Dabei werden vor allem Kompetenzen erworben, wie Prozessdaten erfasst werden, wie Arbeitssysteme gestaltet werden, wie Arbeitszeiten ermittelt werden und welche zusätzlichen Zeiten in welchem Umfang beachtet werden müssen. Ohne eine effektive Fertigungsplanung und Steuerung ist eine kostengünstige und exakt terminierbare Herstellung nicht denkbar. Unsere Absolventen können durch die Umsetzung der Lerninhalte des Fachprofils die Produktivität in ihrem Einsatzgebiet entscheidend positiv beeinflussen.

Im Profil FPS wird der Refa Grundschein erworben  .

BWL kann zusätzlich belegt werden (Meisterprüfung Teil 3).

3. Stundentafel

Fach   Stunden Tagesunterricht Stunden Abendunterricht
    3. Jahr 4. Jahr
 Betriebspsychologie 2 2  
 Englisch 2 2  
Mathematik II 2 1 1
Fertigungsverfahren 2 2  
Industriebetriebslehre 3 1 2
Steuerungstechnik 4 2 2
Maschinenelemente 2  2  
Projektarbeit 3  2 1
Produktions- und Fertigungstechnik 3   3
Messtechnik 2   2
Produktionsplanung und -steuerung 2   2
Konstruktion 2 2  
Qualitäts- und Umweltmanagement 2    2
Projektmanagement 2 2  
Technisches Englisch 2    2
  Σ  35 ∑  18 ∑  17

* Prüfungsfächer fett gedruckt

4. Einsatzmöglichkeiten im Betrieb

Das Haupteinsatzgebiet der Absolventen liegt im Planen und Steuern von Produktions- und Fertigungsprozessen mit allen datenerfassenden und verarbeitenden Tätigkeiten. Darüber hinaus werden Aufgaben im Bereich Controlling, Marketing, Qualitätsmanagement und Organisationsplanung übernommen, bzw. als Querschnittsaufgabe ausgeführt.